Flateyri Island – Angeln auf Dorsch

Flateyri Island – Angeln auf Dorsch

Flateyri – ein gutes Angelgebiet für kapitale Dorsche auf Island

Angeln auf Dorsche der XXL Klasse beim Meeresangeln auf Island

Thilo-mit-28kg-Dorsch-aus-Flateyri
Thilo-mit-28kg-Dorsch-aus-Flateyri

Dieses Mal geben wir euch wertvolle Hinweise zum Angeln auf Dorsch in der besten Angelregion auf Island vor. Wir stellen euch auf Meeresangeln Tricks sowohl die besten Angelstellen für XXL Dorsche, die besten Köder für Dorsch als auch einige spezielle Angelmethoden für Großdorsch vor, so dass ihr euren Island Angeltrip ohne große Überraschungen vor Ort angehen könnt. Das Angeln auf Dorsch in Flateyri auf Island ist geprägt von der Abhängigkeit der Strömungs- und Windverhältnisse. Ist das Wetter gut d.h.

1.) Angelausrüstung zum Dorschangeln auf Island

Das richtige Angelgerät zum Angeln auf Dorsch in Flateyri auf Island sollte extrem robust sein, da jederzeit mit einem riesigen Dorsch der 30kg+ Klasse gerechnet werden muss, der mit sehr leichtem Angelgerät nicht bezwungen werden kann. Zudem kommen in der Regel große Köder – dazu später mehr- zum Einsatz, die entsprechend starkes Angelgerät beim Angeln auf Island erforderlich machen. Ihr solltet daher folgende Ruten und Rollen im Gepäck haben:
– schwere Bootsrute mit 30-50lbs mit einer Länge von ca. 2,10m
– dazu passende Multirolle mit mind. 200m 0,22-0,32mm geflochtener Schnur bespult – besser mehr, falls ein kapitaler Heilbutt einsteigt
Gimpel (Kampfgurt), um die Angelrute den ganzen Tag entspannt zu fischen.
– leichte Pilkrute oder schwere Spinnrute von 3m Länge mit einem Wurfgewicht von ca. 100g, falls das Wetter etwas schlechter sein sollte und von der Steinpackung geangelt wird.
– dazu passende Stationärrolle mit 0,12-0,18mm geflochtener Schnur

Als Köder zum Angeln auf kapitale Dorsche solltet ihr folgende Köder mindestens im Gepäck haben:

Bergmann / Taumelpiker von 500g – 1000g – hört sich viel an, aber bei den starken Unterströmungen reichen manchmal auch 1000g nicht! Optimal sind z.B. die Pilker von Kinetic
XXL Gummifische 20-40cm mit schwerem Kopf (200g bis 750g) für die Tage an denen die Drift nicht so stark ist. Bestens bewährt haben sich hier der Storm Wildeye Giant Jigging Shad in 18 und 23cm sowie die Big Bob Gummfische von Kinetic in 480g bzw. 40cm/ 730g

Weiteres Zubehör zum Dorschangeln, das auf Island benötigt wird:

– zum Binden der Vorfächer eine monofile Schnur von ca. 1,00mm bis 1,30mm wie z.B. die Echeveux Schnur oder die WFT Fluorocarbon Schnur im Gepäck haben.
– stabile Sprengringe und Wirbel. Wir verwenden hier ausschließlich Rosco Wirbel und Rosco Sprengringe.
– Als Drillinge haben sich Owner St-66 Drillinge und salzwasserfeste VMC Drillinge und bei den Einzelhaken Owner SSW sowie Gamakatsu Wallerhaken bestens gewährt.
Sonstige wichtige Utensilien zum Angeln in Flateyri:
– Stabiles Gaff z.B. Vivtec; dieses kann aber auch für ca. 10 euro vor Ort pro Woche geliehen werden. Eine Harpune ist meiner Meinung nach nicht nötig, da sehr wenige Heilbutts in dieser Angelregion gefangen werden.
– Guter Floating Suit (Schwimmanzug) – dieser ist Überlebenswichtig, falls man ins Wasser fällt und sollte von jedem Meeresangler beim Meeresangeln getragen werden –egal wie ruhig das Meer erscheint.
– Wasserdichte Schuhe z.B. Goretex Wanderstiefel
Neoprene Handschuhe, denn es ist sehr kalt auf Island. Wir waren zuletzt Anfang Mai auf Island und es lag z.T. noch Schnee

Gute Angelstellen für kapitale Dorsche in Flateyri auf Island sind:

Nachdem wir euch ausführlich dargestellt haben, was ihr zum Angeln auf Dorsch in Flateyri mitnehmen solltet, kommen wir nun zu den richtigen Angelstellen zum gezielten Dorschangeln in Flateyri. Da man nahezu überall kleine Dorsche bis 4 kg fängt, auch ohne weit zu fahren z.B. auch direkt vor dem Dorf in 10-12m Wassertiefe, stellen wir euch nur die Angelstellen vor, wo ihr regelmäßig mit sehr großen Dorschen der 10kg + Klasse rechnen könnt. Diese Angelstellen liegen zum Teil sehr weit draußen, aber eine Anfahrt zu diesen Angelstellen lohnt sich allemal, denn die großen Dorsche stehen eigentlich immer an diesen Angelstellen bzw. sie suchen diese mehrfach am Tag auf, so dass ihr nicht gleich nach der ersten erfolglosen Drift diese Stelle verlassen solltet. Wichtig bei allen Angelstellen ist –besonders im Frühjahr wenn die Kleinfischschwärme noch nicht in die Uferregionen ziehen, dass ihr grundnah bzw. am besten immer mit direktem Grundkontakt fischt. Im Hochsommer werden die großen Dorsch in der Regel direkt unter den Kleinfischschwärmen stehen, so dass ihr dann etwas über Grund fischen solltet –je nachdem wo die Kleinfische stehen. Auch könnt ihr im Hochsommer die etwas weiter unter Land liegenden Angelstellen befischen, wobei hier in Flateyri immer die Regel gilt so weit Offshore wie irgendwie möglich zu fischen, da sich die kapitalen Dorsche in der Regel Offshore aufhalten.
– Unsere Lieblings Angelstelle ist nördlich einer Tiefenlinie in der Nähe von dem Gebiet Eldinger nördlich von Flateyri, was sinngemäß Blitze bedeutet und die Grundstrutur beschreibt. An dieser Stelle ist der Grund sehr zerklüftet und man hat sehr viele kleine Erhebungen am Grund. Diese Angelstelle ist auch für Steinbeißer sehr gut.

Wenn ihr unsere Tipps hinsichtlich der Angelgeräte und Angelstellen beherzigt, werdet ihr sicher sehr gut kapitale Dorsche auf Island fangen, wenn das Wetter mitspielt. Solltet ihr Fragen zu dem Angeln in Flateyri haben, schreibt uns einfach eine Email – wir helfen euch gern weiter.

Euer Meeresangeln Tricks Team