Dänische Krone

Dänische Krone – Informationen über die Dänische Krone

Dänische Krone: Historie der Dänischen Krone, Geld richtig wechseln, Banknoten und Münzen der Währung

Dänische Krone= Bei uns erfährst du Wissenswertes über die Dänische Krone. Wir informieren über die Geschichte der Währung, wie man Geld richtig wechselt und welche unterschiedlichen Münzen und Scheine es gibt.

Dänische Krone

Dänische Krone – Historie

Vor der Einführung der Dänische Krone als Währung, hatten die Dänen verschiedene Zahlungsmittel. Unter anderem den Kurantrigsdaler und den Reichstaler. Viele Höhen und Tiefen durchlebte die Dänen mit ihrem Zahlungsmitteln. Kriege und Krisen stellte die Währungen immer wieder auf eine harten Probe. Ebenfalls wurden verschiedene Banken gegründet, die die Geldausgabe regeln sollten. Im Jahr 1875 wurde dann ein Münzgesetz verabschiedet und die Dänische Krone wurde die offizielle Währung Dänemarks und ist sie bis heute noch. Obwohl Dänemark ein Mitglied in der Europäischen Union ist, haben sie den Euro bis jetzt noch nicht eingeührt. 2000 wurde die Einführung wurde durch einen Volksentscheid verhindert und die Dänen behielten ihre Dänische Krone.

 Dänische Krone – Wechselkurs

Der aktuelle Wechselkurs, den die Dänische Krone hat, liegt bei 7, 4582 DKK. Daher entspricht 1 Dänische Krone 0,13 Euro. Dein Geld kannst du in Deutschland und Dänemark ohne große Probleme wechseln. Es empfiehlt sich, für die Anreise einen kleineren Betrag in Dänische Krone vorab zu tauschen, damit man für die Fahrt in Dänemark versorgt ist. Man sollte allerdings beachten, dass manche Banken nur einen kleinen Teil von Dänische Krone auf Lager haben und bei Bedarf diese erst bestellen müssen. Dafür sollte man eine gewisse Zeit einplanen und dementsprechend früh genug die Bank aufsuchen.  Das restliche Geld kann man vor Ort in Dänemark wechseln. Dort bietet es sich an am Geldautomat Dänische Kronen abzuheben. Bei dieser Variante ist man nicht an Öffnungszeiten gebunden. Bei den örtlichen Banken kann man ebenfalls Geld wechseln. Hierbei muss man auf die Öffnungszeiten und Gebühren für den Geldwechseln achten. Es gibt auch sogenannte Wechselstuben, die den Tausch von Euro in Dänische Krone ermöglichen.

Dänische Krone – Münzen und Banknoten

Die Dänische Krone hat verschiedene Münzen. Es gibt 1-,2-,5-,10- und 20-Kronen Münzen und 50 Øre-Münzen. Ein besonderes Erkennungszeichen der Münzen ist, dass sie mit einem Loch in der Mitte versehen wurden und so deutlisch als Dänische Krone erkennbar sind. Dieses Merkmal wird seit 1925 in die Münzen der Währung Dänische Krone gestanzt. Die Münzen unterscheiden sich vor allem in ihrer Farbe. Die 50-Øre Münze besteht aus kupferfarbenem Bronze. Die 1-,2- und 5-Kronen haben  wiederum eine silberfarbene Kupfernickel-Legierung und die 10- und 20-Kronen sind aus goldfarbener Aluminium-Bronze. Je höher der Geldwert desto edler sieht die Münze aus. Die 10-und 20-Kronen Münzen zeigen ein Abbild des Staatsoberhauptes, in diesem Fall Königin Margarethe II. Die Dänische Krone hatte bis 1973 noch die 1- und 2- Øre Münzen, bis 1989 die 5- und 10 Øre-Münzen und bis 2008 die 25-Øre Münze. Heute gibt es nur noch die 50-Øre Münze. Die Banknoten der Dänischen Kronen bilden verschiede Brücken aus Dänemark ab. Außerdem sind auf der Rückseite der Scheine prähistorische Funde abgedruckt. Dies macht die Unterscheidung ebenfalls leichter.

Wir hoffen wir konnten dir helfen nützliche Infos über die Dänische Krone zu sammeln. Vielleicht hilft dir das ein oder andere bei deinem nächsten Aufenthalt in Dänemark weiter.

Alles, was Du zum Angeln in Dänemark benötigst, findest Du in diesem Angelshop: Angelshop

Tags: , ,