Beste Reisezeit Island

Beste Reisezeit zum Angeln auf Island

Die Lösung auf die Frage nach der besten Jahreszeit zum Meeresangeln auf Island

Viele Meeresangler rufen uns an und fragen uns, wann sie am besten nach Island zum Meeresangeln fahren sollten, daher werden wir dieses Mal Tipps zu der besten Reisezeit zum Meeresangeln auf Island geben, um euch die Planungen eurer Angelreise zu erleichtern. Wir werden zu jedem Monat in der Angelsaison (April – Oktober) eine kurze Ausführung vornehmen und euch die Eckdaten zur Verfügung stellen.

April – Meeresangeln auf Island

Ende April eröffnet die Angelsaison auf Island. Die Saisoneröffnung ist nicht grundlos erst deutlich später als beispielsweise in Norwegen, da im April häufig noch etwas Schnee liegt und die Witterung von hoher Luftfeuchtigkeit gepaart mit z.T. sehr kräftigen Winden geprägt ist. Wir persönlich würden von einer Angelreise im April nach Island abraten, da ihr mit sehr vielen Ausfalltagen zu rechnen habt, da zum Teil noch Blizzard / Schneestürme über das Land ziehen und durch die hohen Windgeschwindigkeiten dann auch noch Tage danach eine sehr starke Dünung im Meer herrscht, die eine weite Ausfahrt zu den guten Offshore Angelstellen nahezu unmöglich macht. Zudem ist es in dieser Reisezeit immer noch sehr kalt in Island. Die durchschnittliche Temperatur beträgt…..Grad Celsius. In dieser Zeit habt ihr zudem durchschnittlich nur ….Sonnenstunden. Als beste Reisezeit taugt der April zum Angeln in dieser Angelregion nicht.

Mai – Meeresangeln auf Island

Im Mai verhält es sich mit dem Meeresangeln auf Island ähnlich wie im April und ist sehr wechselhaft. So mussten wir leider selbst miterleben, dass wir bei unserer Ankunft mit dem Flugzeug noch strahlenden Sonnenschein und Tshirt-Wetter hatten und 4 Tage später ein Blizzard mit über 100km/h Wind über das Land fegte und wir rund 20cm Neuschnee hatten und ein Angeln von diesem Tag an bis zum Ende der Angelreise unmöglich war.

Juni & Juli- Meeresangeln auf Island

Die beiden Monate Juni und Juli gehören mit zu den besten Monaten zum Meeresangeln auf Island, da das Wetter dann einigermaßen stabil ist und die Temperaturen zum Angeln angenehmer werden als zur Saisoneröffnung. In diesen beiden Monaten werden bereits sehr viele kapitale Dorsche und einige Heilbutts gefangen, da auch die Offshore Angelstellen sehr häufig angefahren werden. In diesen Monaten kann man euch bedenkenlos eine Angelreise nach Island zum Meeresangeln empfehlen.

August – Meeresangeln auf Island – Beste Reisezeit Island

Der August gilt als die beste Reisezeit für Island, denn es ist der Monat mit der höchsten durchschnittlichen Temperatur (…Grad Celsius) und dem stabilsten Wetter in ganz Island. Wenn ihr eine Angelreise nach Island plant, solltet ihr diesen Monat wählen, um zum Meeresangeln nach Island zu fahren. Wir haben auch mit den Angelguides in Island über die beste Reisezeit zum Meeresangeln in Island gesprochen und diese waren ebenfalls der Meinung, dass man im August zum Meeresangeln nach Island kommen sollte, da man in dieser Zeit die wenigsten Ausfalltage haben wird und es sehr lange hell ist.

September & Oktober – Meeresangeln auf Island

In diesen beiden Monaten nähern wir uns dem Ende der Angelsaison zum Meeresangeln auf Island. Das Wasser ist deutlich wärmer als zu Saisonbeginn Ende April und ihr werdet ordentlich fangen. Allerdings werdet ihr wieder mehr Ausfalltage als bei einer Angelreise im August haben – auch da es in diesen Monaten sehr viel weniger Sonnenstunden als im August gibt.

Unser Fazit: Beim Meeresangeln in Island ist es wichtig die richtige Reisezeit zu erwischen, damit der Angelurlaub in Island nicht zum Albtraum wird. Wir würden euch daher empfehlen in der Zeit von Juni bis Anfang September nach Island zum Meeresangeln zu fahren.

Viel Spaß bei eurer Angelreise nach Island
Euer Meeresangeln Tricks Team

Tags: , , , , , ,